Gratulation an das Team aus Düsseldorf, das souverän mit 10:1 den Meistertitel der DPB 2009 erringen konnten.

Fotos: von der DPV Website

Unser Kreuzberger Team brauchte diesmal nicht um den Klassenerhalt zittern. Es hat sich einen guten Platz im Mittelfeld erspielt. Weitere Infos und Fotos auf der DPV Seite.

Hier ein Bericht von Lars:

Samstagmorgen starteten wir schon sehr früh und alle waren pünktlich am Flughafen. Doch dort begann es genauso, wie es in Mannheim am ersten Spieltag aufgehört hatte. Es gab Probleme!!! Da Stoffel kurzfristig für Kader eingesprungen ist, gab es Stress bei der Änderung des Namens. Doch auch das konnte Christian klären und nun konnten wir also starten und kamen pünktlich am Platz an.

Der erste Gegner hieß Viernheim – nicht gerade unser Lieblingsgegner. Bisher hatten wir 2-mal gegen sie verloren (einmal 0:5 und einmal 1:4). An Motivation fehlte es also schon mal nicht und so begannen die Triplettes. Nach diesen stand es dann 1:1 und es war für beide Teams noch alles offen. Nun ging es also bei den Doublettes um die Wurst. Zwei der drei Doublettes waren dann schon nach wenigen Minuten vorbei, wovon jeweils Viernheim und auch wir eines mit 13:0 gewannen. Damit stand es nun 2:2 und das Mixte musste die Partie entscheiden. Dieses konnte von Birgit und mir dann hart umkämpft mit 13:6 gewonnen werden und der Start war uns gut gelungen. (1. Runde 3:2)

Nach einer langen Pause fing die zweite Runde an. Der Gegner hieß dieses mal Saarwellingen. Von den beiden Triplettes konnte eine Partie gewonnen werden, womit es 1:1 stand. Nun ging es mit den Doublettes los. Doch allmählich machte sich die Müdigkeit breit, da wir alle schon seit 4 Uhr oder eher wach waren. So verloren wir leider alle drei Doublettes und damit die 2. Runde mit 1:4.

In der dritten Runde mussten wir gegen Freiburg antreten, die bisher eine sehr gute Saison spielten und eine Statistik von 6:2 aufweisen konnten. Damit belegten sie zur Zeit den vierten Platz, waren jedoch von den Siegen Punktgleich mit dem zweiten Platz. Bei uns schien die Müdigkeit überwunden zu sein und wir gewannen beide Triplettes. Es stand somit 2:0 für uns. Bei den Doublettes verloren wir zwei Spiele verloren. Es stand zwischenzeitlich also 2:2. Spannung war gegeben. Aber dank Zeki und Mahmut, die nervenstark das entscheidende Doublette gewannen, war der Sieg perfekt!

Somit hatten wir eine Bilanz von zwei Siegen und einer Niederlage am Samstag und konnten zufrieden sein. Den Abend ließen wir dann noch gemütlich beim Griechen ausklingen.

Am Sonntagmorgen mussten wir dann wieder früh aus den Federn. Um 7 Uhr klingelten die Wecker, um 8:30 Uhr wurde die erste Runde schon wieder angepfiffen.

Diesmal hieß der Gegner Saarbrücken. Sie lagen zu dem Zeitpunkt noch auf einem Abstiegsplatz und gingen dementsprechend hoch motiviert in unsere Begegnung. Von den beiden Triplettes konnten wir dann leider nur eines gewinnen, da wir im Mixte unsere Chancen nicht nutzten. Bei den Doublettes gewannen dann Zeki und Tino relativ schnell ihr Spiel, doch die anderen beiden Spiele und somit die Runde verloren wir insgesamt mit 2:3.

In der letzten Runde ging es dann gegen Hannover, welche schon sicher abgestiegen waren. Mahmut, Stoffel und ich konnten dann schnell unser Triplette mit 13:0 gewinnen und Heidi, Tino und Zeki gewannen ihr Spiel nach gefühlten 5 Stunden mit 13:7. Nun ging es mit einer 2:0 Führung in die Doublettes wovon auch noch mal zwei gewonnen werden konnten. Damit endete die Bundesliga dieses Jahr mit einem 4:1 Sieg von uns und einem 7. Platz in der Liga.

Nach der Siegerehrung fuhren wir dann wieder zurück zum Flughafen und genossen dort noch ein Abschiedsessen bei McDonalds. Nun mussten wir nur noch zwei Stunden warten bis unser Flieger Frankfurt verließ und alle schlenderten noch etwas über den Flughafen.

Als wir dann um 22:30 Uhr endlich wieder in Berlin waren verabschiedeten wir uns alle noch und freuten uns auf unser Bett.

Somit war auch dieses Jahr die Bundesliga wieder beendet.

Das Boulodrome Kreuzberg

findet ihr am Paul-Lincke-Ufer zwischen Forster Str. und Liegnitzer Str.

 

Für Google Maps und ähnliche Dienste Paul-Lincke-Ufer 13, 10999 Berlin eingeben.

 

U-Bahn:

Hermannplatz, Schönleinstr. und Görlitzer Bahnhof.

Bus:

M29 Haltestelle Ohlauer Str.


Login


1. BCK bei facebook
Impressum
Datenschutz