Nach der kleinen Panne mit der Buchung der Häuser in La Ciotat und einiger Flüge genau eine Woche vor der Marseillaise klappte es nach der Korrektur hervorragend. Thorsten hat hier Großes geleistet in der Vorbereitung, Dankeschön dafür.

Mit ca. 40 Mitgliedern, Angehörigen und Freunden ging es also zum weltgrößten Turnier nach Marseille. Acht Kreuzberger und ein weiteres Berliner Team nahmen teil an der Marseillaise 2013 mit insgesamt rund 4300 Triplettes. Das Team Bernier, Beikirch, Obergfell war am erfolgreichsten und kam bis in die sechste Runde und erreichte somit den 65. Platz. 

Zu unserer Erstaunen waren die Startzeiten am Sonntag sehr flexibel und die total entspannten und freundlichen Schiedsrichter waren auch noch sehr großzügig. So mussten wir z. B. beim 2. Spiel um die 2 Stunden auf unseren Gegner warten. Zum 4. Spiel am Montag waren außer uns noch das Team Fitsche, Remers, Lauser dabei. Wir fuhren extra mit dem Zug von La Ciotat nach Marseille um pünktlich zu sein und um uns einzuspielen. Leider kamen wir eine halbe Stunde zu spät auf den Platz und unser Gegner meinte wir haben nun schon 5 Punkte Rückstand. Völlig erstaunt befragten wir dazu einen Arbitre, der diesen Rückstand bestätigte. Zum Glück hat uns das nur angefeuert und wir holten uns gleich in der ersten Aufnahme 5 Punkte und verschafften uns entsprechend Respekt beim Gegner. Das Team um René hatte vermeintlich mehr Dusel, denn deren Gegner kamen noch nach ihnen an. Sie hätten mit 8 Punkten loslegen können, aber René war großzügig und ließ das Spiel bei 0:0 beginnen. Leider ging es dann verloren.

Wir gewannen noch das fünfte Spiel in glühender Mittagssonne und wurden dabei von unseren Freunden Nicole und Coco aus Golfe Juan unterstützt. Im sechsten Spiel gegen ein korsisches Team mussten wir uns dann auch geschlagen geben.

Ein beeindruckendes Erlebnis war die Marseillaise für alle und wir konnten eine tolle Urlaubswoche im herrlichen Süden von Frankreich genießen.

Eine Tabelle mit allen Ergebnissen der Berliner Teams hat Jürgen Reents erstellt und weitere Bilder gibt es auch noch.

Martin

Liebe Mitglieder, liebe Freunde und Freundinnen des 1. BCK, liebe KreuzbergerInnen und Gäste



17. Dezember 2014: Training/Spielabend in der Halle in Tegel: Das erste Mal noch in diesem Jahr, am Donnerstag, 18.12.2014 ab 19 Uhr. Dann geht es weiter am 8.1.2015 und dann jeweils am Donnerstag ab 19.00 Uhr. Kosten pro Nase und Tag 5,- €. Wer sich berufen fühlt einige Trainingsübungen vorzubereiten, kann sich gerne bei Martin melden.

Mitgliederversammlung 2015 am 25.1.2015 um 15 Uhr im Falco Nero (Einladung als PDF)



14. November 2014:
Auch dieses Jahr gibt es wieder eine Weihnachtsfeier, diesmal an neuem Ort, da der Kinderbauernhof nicht mehr vermietet (es gab schlechte Erfahrungen mit Anderen).

Dieses Jahr werden wir bei „Uschi“ feiern (Reichenberger, Ecke Liegnitzer # http://uschination.de/ ). Der Laden hat sich im Sommer „schick“ gemacht und vergrößert (zumindest hörte ich so etwas), wir werden ihn am Samstag, den 13. Dezember, für uns haben. Diesmal wird der Tanz im Vordergrund stehen. Dj Hasenglück steigt herab von seinem Berg und wird uns dann sicherlich den ein oder anderen Tanzschritt beibringen. Die Erfahrungsberichte lassen hohe Künste erwarten.
Ansonsten herrschen folgende Regeln:
· Jeder bringt Leckereien zum Naschen mit, dann ist das Trinken stark subventioniert – entfällt für die Koch- und Backmuffel
· Gestartet wird vermutlich ab 20 Uhr, ein kleines Deko-Team wäre schön
· Geraucht wird vor der Tür, NIEMALS drinnen (auch nicht zu später Stunde)
Näheres wird im Vorfeld verkündet
Liebe Grüße
Thorsten


 

30. September 2014: Das SM findet diese Woche am Donnerstag, 2.10. statt, am 3.10. läuft das BCB Open in Schöneberg! Also: Donnerstag, 2.10., 18 Uhr Supermêlée in Kreuzberg und Freitag, 3.10., Einschreibung bis 10.30 Uhr BCB Open am Hirschen in Schöneberg.


1. September 2014: Berliner Vereinsmeister 2014 wurde boule devant I. BCK II und Boule 36 I bleiben in der ersten Liga, Boule 36 II steigt ab. Leider ist auch unsere Bundesligamannschaft abgestiegen. Die Lincke Bouler sind nun auch mit 2 Teams in der 1. Liga vertreten. In der 3. Liga hat sich unser Team BCK III nach Anlaufschwierigkeiten einen guten Mittelplatz gesichert und werden hoffentlich im nächsten Jahr den Aufstieg in Angriff nehmen. Alles weitere auf der LPVB Website


18. August 2014: Rolf Bergmann, Harry Herrmann und Helmut Hehn wurden gestern zum dritten Mal hintereinander Berliner Meister 55+. Bericht auf der LPVB Seite.


10. August 2014: Berliner Meister Tête-à-tête 2014 wurde Laurent Brizard, der sich im Finale gegen Faniry Razafindrazaka durchsetzen konnte. Die 3. Plätze belegten Erika Delory und Martin Beikirch.

Im B-Turnier gewann Bernhard Goetzke gegen Hermann Rudorf. Die 3. Plätze dort belegten Bernard Corneglio und Jens Schäfer.

Berliner Tireurmeister wurde Thomas Reiter, der im Finale gegen Martin Beikirch mit 36 : 26 Punkten gewann. Die 3. Plätze belegten hier Jens Schäfer und Tom Bodenheim.

 


6. Juli 2014: Berliner Meister Mixte 2014 wurden Susanne Werner (Petanquistan) und Philipp Niermann (Royal Cologne). Bericht, Bilder und Ergebnisse auf der LPVB Website.

Fotos: Nikolaus Rötting


30. Juni 2014: Die erste Berlinaise ist gespielt. Einen kleinen Bericht, die Ergebnisse und erste Bilder findet ihr auf der Berlinaise Website. Die Sieger sind René, Dominique und Philipp.

Foto: Tino


24. Juni 2014: Achtung! Unser SM am Freitag, 27.6. findet ausnahmsweise nicht am Paul-Lincke-Ufer sondern, im Rahmen der Berlinaise, auf der Karl-Marx-Allee (U-Bahn Weberwiese) statt.


10. Juni 2014: Das Lincke Bouler Pfingstturnier am Sonntag sah bei Super Wetter 30 Triplettes am Paul Lincke Ufer. Gespielt wurd in 4er Poules jeder gegen jeden. Die 16 Besten spielten dann A-Turnier, der Rest das B-Turnier. Auch in diesem Turnier konnte sich Jean-Francois Mores durchsetzen zusammen mit Kim Mores und Mahmut Tufan bezwang er Hanni Henning, Wolfgang Sporrer und Helmut Hehn. Bis ins Halbfinale schaften es Carolin Wienrich, Basta Wienrich mit Walter Faud und das Team Carsten Obergfell, Camay, Sungu und Stephan Kenn.

 

 

Zum Nachbarschaftsturnier am Montag meldeten sich dann 48 Spieler an (24 Anfänger und 24 erfahrene Boulespieler). Es wurde nach einer Einführung 2 Runden Doublette SM gespielt mit jeweils einem Anfänger und einem Erfahrenen. Dann spielten die besten 12 Halbfinale und Finale. Strahlende Sieger waren dann Katrin, Mirko und Carlos, die in einem spannenden Finale Jaqueline, Rolf und Luca auf den zweiten Platz verwiesen. Das Halfinale erreichten die Teams Celine - Martina - Thorsten und Dirk - Carsten - Norman. Auch das war ein schöner Turniertag, den die Lincke Bouler prima organisiert hatten.

Weitere Bilder von Sebastian Siebold gibt es hier.


10. Juni 2014: Die Sieger des Oranienburg Cups vom 7. Juni sind Dominique Tsuroupa und Jean-Francois Mores, die in einem kurzen Finale René Fitsche und Jürgen Glas bezwangen. Ergebnisse hier

Jetzt habe ich einige Fotos von dem schönen Turnier im Schloßpark von Sebastian Siebold bekommen.


2. Juni 2014: Die BM Triplette fand bei fabelhaftem Wetter statt, 27 Teams spielten teils großartiges Boule. So gewannen Walter, Cengiz und Sporrer in beeindruckender Manier das Finale vor Thomas, Matthias und Laurent. Fast jede Kugel kam, Cengiz brannte ein Feuerwerk an Carreaus ab, so dass sie gegen die ebenfalls starken Zweitplazierten einen Durchmarsch hinbekamen. Im B-Turnier gab es ebenfalls ein Fanny, Glückwunsch an Bruno, Emilio und Jean-Francois. Herzlichen Dank an die Bouledozzer, die das Turnier souverän gemanagt haben. André Starkloff war als Schiedsrichter eingesetzt. Alle Ergebnisse auf der LPVB Seite.  

Die Sieger Walter, Cengiz und Sporrer (Foto von Tino – weitere Bilder der BM hier)

und hier noch ein Foto von Fred Baumgart – viele weitere von ihm findet ihr hier.


27. Mai 2014: Die Ligaergebnisse und Tabellen sind auf der LPVB Website veröffentlich. Und denkt dran, den Earlybird-Preis für die Berlinaise gibt es nur noch bis zum 31. Mai. 


27. Mai 2014: Am letzten Samstag war die Hälfte der DP Bundesliga zu Gast in Kreuzberg. Die Ergebnisse waren sicher nicht optimal aus unserer Sicht, aber es gab tolle Spiele und unser BCK Team hat auch super gespielt. Ansonsten ein wunderbarer Bouletag an dem die Wetterprognosen zum Glück nicht eintrafen. Danke an alle Spieler für die gute Stimmung, an Felix der in der Turnierleitung ständig die Ergebnisse einpflegte und an die Schiedsrichter Christoph und Ole, die einen prima Job gemacht haben. Am Ende des Tages lag Tromm an der Spitze und wir ganz hinten. Das wird schon noch, wir drücken unserem Team die Daumen für den Doppelspieltag Ende August. Ganz viele Fotos von Tom und ein paar von Martin gibt es hier.

Die momentanen Spitzenreiter aus Tromm (oben) und unser Mixtteam das gegen den Spitzenreiter gewonnen hat (unten).

 


15. Mai 2014: Der BCK ist leider raus beim BVP. Zum Glück war anschließend ein leckeres Spargelessen angesagt. So konnte der Schmerz beim BCK Team und die Freude bei den siegreichen Lincke Boulern besser verkraftet werden. Nun muss es Boule 36 richten, die im letzten Jahr den BVP gewonnen haben.

Weitere Fotos von Fred vom Spargelessen …


6. Mai 2014: Am Pfingstsamstag, 7. Juni gibt es ein Turnier im Schloßpark Oranienburg, das vom 1. BCK und dem CBdB gemeinsam mit den Oranienburgern organisiert wird. Und dann könnt ihr euch ab sofort für die Berlinaise online anmelden.

 

 

Die Lincke Bouler veranstalten am 8. Juni das 2. Pfingstturnier und am 9. Juni ein Nachbarschaftsturnier. Zu letzterem noch einige Hinweise: 

Turniergestaltung: Alle spielen 3 Runden in immer neu gelosten Triplettes. Anschließend gibt es ein Finale. Die Siegpunkte entscheiden über die Finalspieler. Alle Beginner/Turnier-Erstspieler zahlen keine Einschreibegebühr, alle anderen zahlen 3€. Es gibt kein Preisgeld, sondern Preise: Gutscheine für Essen und Getränke (bei Rainer und BCK). Die Turnier-Erstspieler erhalten bei Einschreibung einen Verzehrgutschein (gesponsort von Lincke-Bouler). 

Mitmachen: Es wäre wichtig, wenn viele erfahrene Boulespieler da sind und bei dem Turnier mitspielen. Bei der Losung achten wir darauf, dass Beginner mit erfahrenen Spielern zusammen spielen. Das heißt, dass die erfahrenen Spieler auch eine Art Mentoren-Rolle gegenüber den Beginnern haben. Darauf muss man natürlich eingestellt sein und auch Lust haben. Damit es ein schönes Turnier in guter, geselliger Atmosphäre wird, wäre es toll, wenn viele Leute aus den Kreuzberger Vereinen da sind und mitmachen!  

Bundesliga in Kreuzberg: Am 24. Mai spielen 6 Bundesligateams am Paul-Lincke-Ufer. Ich denke da lohnt sich ein Besuch – zum Zuschauen!

 

Klick auf die Plakate öffnet eine PDF.


6. Mai 2014: Die Ergebnisse vom 1. Mai Mixte und viele Fotos sind jetzt da (von Fred Baumgart und Nikolaus Rötting). 


29. April 2014: Nicht vergessen, am 1. Mai gibt es wieder das traditionelle Mixte am Paul-Lincke-Ufer.


26. April 2014: Frisch eingetroffen – viele neue schöne Bilder vom Salatgartenturnier. Fotografiert von unserem Haus- und Hoffotografen Fred Baumgart.

21. April 2014: Das Salatgartenturnier ist vorbei, es war das größte Turnier ever bei prima Wetter und noch besserer Stimmung. Die Teams von BCK II und Boule 36 I haben geackert wie die Wahnsinnigen, nie hatten wir so einen Andrang (132 Doublettes, davon mehr als die Hälfte mit auswärtiger Beteiligung). Dafür herzlichen Dank an alle und es gab superviel Lob für die tolle Turnierdurchführung. Das Doublette haben Mahmut Tufan und Heiko Plötz gegen Volker Görschen und Claudia Kian gewonnen. Triplette Sieger waren Raphael Gharany, Gerard Begue und Hannes Haller gegen Tarek Iben-Lahouel, Oscar Hodounu und Franziska Jatzek. 

Hier die Ergebnisse: Samstag (Doublette), Sonntag (Triplette).


6. April 2014: Am kommenden Wochenende spielt Samstag unser Team in HH (viel Erfolg) und in Tegel die komplette Berliner Liga. Ganz wichtig: Lizenzen mitbringen! Die Marken für das Bundesligateam bringt Clarissa mit. Für die Teams BCK 2 und 3 binge ich die Marken mit. 

Ansonsten ist der Berliner Vereinspokal am Samstag in Tegel ausgelost worden. Sicher ist schon mal, dass es auf keinen Fall ein Finale BCK : Boule 36 geben wird. Sofern der BCK die erste Runde gegen die Lincke Bouler gewinnt, kommt es schon in der 2. Runde zu dieser Begegnung.


Es gibt jetzt noch mehr Bilder vom Platz machen (von Tino und Fred Baumgart).


Kreuzberg, 1. April 2014: Es hat eine Weile gedauert, aber nun können wir mit großer Freude verkünden dass Philippe Quintais in dieser Saison die Bundesligamannschaft des 1. BCK verstärken wird. Thorsten konnte ihn nach ausführlichen Gesprächen davon überzeugen, diese neue Aufgabe zu übernehmen. Philippe sagte sinngemäß: „Ich freue mich, endlich mal bei einem so guten Verein und mit lauter angenehmen Menschen in einem Team zu spielen.“ Wir freuen uns auch über die prominente Verstärkung und heißen Philippe herzlich bei uns willkommen. Schade dass er ausgerechnet im Mai, wenn die Bundesliga in Kreuzberg zu Gast ist, aus familiären Gründen nicht dabei sein kann. 

Ein kleines Willkommensgeschenk war natürlich auch noch drin. Das Foto ist von Astrid, die die Gespräche charmant übersetzt hat.


Am Freitag, 28. März begann die SM Saison, wie im letzten Jahr war wieder um 18.00 Uhr Einschreibschluss. Die jeweilige Turnierleitung muss weiterhin darauf achten, dass pünktlich das Licht ausgemacht wird. Die nächsten anstehenden Turniere findet ihr auf der LPVB Seite. Für uns natürlich das erste Highlight unser Salatgartenturnier am 19. und 20. April. Dienst hat am Samstag zum Doublette BCK II und am Sonntag zum Triplette Boule36 I. 


Der Platz ist wieder schön hergerichtet (Fotos vom Platzmachen) und einer schönen Boulesaison 2014 sollte nichts mehr im Weg stehen. Am 1. Mai ist Boule 36 II mit der Ausrichtung an der Reihe und unsere Bundesligamannschaft erst zum Teufelsturnier am 7. September.

Am 24. Mai ist die Bundesliga zu Gast in Kreuzberg. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung für unser Bundesligateam. Also kommt vorbei und seht euch spannende Spiele an. 


Am Mittwoch, 29. Januar um 19.30 fand im Falco Nero die alljährliche Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl und mehr statt, der Vorstand wurde mit beängstigender Einstimmigkeit wiedergewählt :-). 

Das Team des BCK hatte die Finalrunde des Hallencup in Hamburg erreicht, konnte dort allerdings überhaupt nichts ausrichten. 


Die Website des LPVB wurde erneuert und am Sonntag, 9. Februar findet die nächste LDV in Tegel statt.


Der 1. BCK ist wieder in der Bundesliga vertreten. Gratulation dem gesamten Team, das als einziges alle 5 Begegnungen gewonnen hat. Außerdem haben sich noch Malsch und Niedersalbach qualifiziert. Alle weiteren Infos auf der DPV Seite. Und hier noch ein schöner Beitrag auf ptank.de (auch als PDF). Für Statistik-Fans hier noch Team-Details und alle Ergebnisse. Kleiner Nebeneffekt: Dadurch steigt der Dritte aus der Aufstiegsrunde der 2. Liga in die erste Liga auf, und das war Boule 36 II. (Foto oben ptank.de) 


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ein prachtvoller Start in die Boulesaison 2014 in Kreuzberg. Schon am Freitag Abend zum SM kamen über 100 Menschen und am Samstag musste ddas Turnier mit 132 Doublette-Teams bewältigt werden. Stéphane als Turnierleiter war bestens vorbereitet und hatte das Turniergeschehen immer im Griff. Das Wetter spielte diesmal auch mit und so war es für alle Teilnehmer und auch für die Bewirtungscrew ein wunderschöner Turniertag in Kreuzberg. Hier noch die Ergebnisse. Fotos in hier …



 A- Turnier    
     
Platz    
1 Mahmut Tufan Osterholz Heiko Plötz Dresden
2 Volker Görschen HRC Claudia Kian Ballaboule
3 Mesut Uluocakli Düsseldorf Ali Al-Hussaini Berlin
3 Tarek Iben-Lahouel HRC Oscar Hodounu HRC
5 Philipp Zuschlag MKWU Raphael Gharany MKWU
5 Birgit Glade Wadersloh Münsterland Rita Hellbusch PC Boulevard Coesfeld
5 Philip Tran Berlin Phan Giang Berlin
5 Faniry Razafindrazaka 1. BCK Hery Andrianavalona PSG Hamboule
9 Gerard Begue MKWU Hannes Haller MKWU
9 Dominique Tsuroupa Royale Cologne Philipp Niermann Royale Cologne
9 Ralf Spiess Marl-Lüdinghausen Christoph Roderig 1. BCK
9 Isabella Adamiak Lincke Bouler Moritz Naber Berlin
9 Stefan Deuer Bacharach Archi Hartel Darmstadt
9 Eva Huber Bouledozer Yves Budin Lincke Bouler
9 Andrea Schirmer boule devant Lars Schirmer Unteressingen
9 Rüdiger Kaiser Ahlen Christoph Linhoff Marl-lüdinghausen
     
B- Turnier    
     
Platz    
1 Marco Lonken PF Goch Malte Berger Düsseldorf
2 Wolfgang Sporrer 1. BCK Dominik Hanser BPV Freiburg
3 Reiner Lehmhagen BFR Denis Junique CBdB
3 Uwe Meyer 1. BCK Rolf Graf 1. BCK
5 Ralph Schönfeld BCB Sybille Brengel Boule 36
5 Gerhard Jagode CBdB Jürgen Jorg BFR
5 Max Schmitz BC Cassel Schorsch Erwig BC Cassel
5 Ludwig Schreiber München Eugen Scholer MKWU
9 Kim Mores CBdB Philippe Jardin Z88
9 Reinhard Schwertfeger BC Lübeck Jonas Hanf BC Lübeck
9 Vera Pankotsch Langenselbold Tom Arnold Langenselbold
9 Jaqueline Brösdorf ??? Bettina Kunze DISBU
9 Toddo Prietz ABC Hamburg Gösta Kirchner ABC Hamburg
9 Bernd Kauhausen 1. BCK Volker N.N. Friedrichshafen
9 Doro Pasalk Lünern Max Pasalk Lünern
9 Geraldo Adler Dresden Guido Kuhn Weilheim
     
C- Turnier    
     
Platz    
1 Richard Wendt Dresden Marco Niemann Jena
2 Zeki Engin 1. BCK Carolin Birkmeyer Osterholz
3 Werner Bauer TV Wattenscheid Maron Mantwill Berlin
3 Reinhard Steffen Paderborn Antje Wemhöner-Bartling Bielefeld
5 Thomas Stolzenberg EBC Martin Barr EBC
5 Jonas Blecher St. Pauli Robin N.N. St. Pauli
5 Oliver Sulik PF Marl-Lüdinghausen Jürgen Haaken SV Siemens Mülheim
5 Klaus-Peter Kuhot Lünern Ulli Windmüller Lünern
9 Heike Marten BC Cassel Mario Hoebel BC Cassel
9 Stefan Böhm Petanquistan Stefan Sachs Berlin
9 Herrmann Mayer Friedrichshafen Walter Faud 1. BCK
9 Hendrik Bartling Bielefeld Erwin Lüthe Viernheim
9 Hubert Kiefer 1. BCK Andreas Schweitzer Burda SC
9 Christine Bauhofer Boule 36 Markus Domsch Boule 36
9 Michael Langenstein 1. BCK Bernd Pickert 1. BCK
9 Volker Bergmann Brackwede Rolf Bergmann Boule 36
     
D- Turnier    
     
Platz    
1 Juliane Edel HRC Nico Lull
2 Max Bahr boule devant Erhard Bahr boule devant

Die Auslosung

Der 1. Oranienburg Cup war ein voller Erfolg. Statt der erwarteten 30 Teams fanden 55 Doubletten den Weg in den Oranienburger Schloßgarten. Besonderen Dank an Christian, der die Turnierleitung souverän wie immer in der Hand hatte. Gefehlt hat leider unser Haus- und Hoffotograf Fred, darum habe ich leider noch keine Bilder von dem Turnier im schönen Ambiente (falls jemand noch Bilder los werden möchte – her damit). Außer am guten Wetter (einige Sonnenbrände) gibt es nichts zu meckern. Es war ein sehr schönes Turnier und ich hoffe, dass es im nächsten Jahr den 2. Oranienburg Cup geben wird. Anzumerken ist noch, dass die Turniersieger Dominique und Jean ab Viertelfinale nur noch Fannys verteilten. Insbesondere Dom schoß – wann immer nötig – ein Carreau sur place nach dem anderen. Hier die Ergebnisse, die auch schon in der GPdA Rangliste eingeflossen sind. Fotos von Sebastian Siebold hier.

A- Turnier
1 Dominique Tsuroupa Royal Cologne Jean-Francois Mores CBdB
2 Jürgen Glas 1. BCK René Fitsche 1. BCK
3 Andreas Runze 1. BCK Martin Beikirch 1. BCK
4 Stephan Weigel Chemnitz Antje Müller Chemnitz
5 Denis Junique CBdB Reiner Lehmhagen CBdB
5 Knut Fischer Berlin Werner M. Berlin
5 Werner Bauer TV Wattenscheid Maron Mantwill Berlin
5 Sebastian Junique CBdB Michael Knieper boule devant
B- Turnier
1 Normann Wessbecher Lincke Bouler Johannes Knoop Berlin
2 Michelle Ehrlichmann Petanquistan Michael Grimm Friedrichshafen
3 Doris Stoll CBdB Dieter Wittstruck Hamburg
4 Klaus Melchert CBdB Ilona Preibsch CBdB
C- Turnier
1 Heiko Plötz Dresden Tom Tschindscharadse Dresden
2 Peter Troscheit CBdB Christian Hempel boule devant
3 Hannes Bloch 1. BCK Zeki Engin 1. BCK
4 Regine Heise Oranienburg Gudrun Schmidt Oranienburg

Auch der Sonntag mit dem Triplette lief hervorragend, es traten 76 Teams an. Thomas und Rainer waren souveräne Turnierleiter und hier die Ergebnisse:

 

A- Turnier      
Platz      
1 Gerard Begue MKWU Raphael Gharany MKWU Hannes Haller MKWU
2 Franziska Jatzek Lincke Bouler Tarek Ibn-Lahouel HRC Oskar Hodonou HRC
3 Christine Ardrianatalona Hamboule Faniry Razafintrazaka      1.BCK Hery Ardrianatalona      Hamboule
4 Holm Toddo Prietz Gösta Kirchner
5 Laura Schneider  Dresden Mahmut Tufan Osterholz Heiko Plötz Dresden
5 Uwe Schmidt Petanquistan Paavo Lathunen       Petanquistan Robert Petanquistan
5 Fred Baumann 1.BCK Hannes Bloch 1.BCK Phillip Zuschlag MKWU
5 Alexander Böse Boule Devant Florian Klose Lincke Bouler Dominique Maugeails Lincke Bouler
9 Paul Franke Andrea Schirmer Boule Devant Gerhard Bahr Boule Devant
9 Manfred Schmitt Andreas Schweizer Hubert Kiefer 1.BCK
9 Guido Kuhn München Eduard Willrod Torpedo Rote Sau Ulli Windmüller Lünern
9 Zeki Engin 1.BCK Rene Fitsche 1.BCK Caroline Birkmeier Osterholz
9 Mario Möbel  BC Cassel Max Schmitz BC Cassel Schorsch Erwig BC Cassel
9 Phillip Niermann Royal Cologne Mesut Uhlocahli NRW Marco Lonken NRW
9 Nicolas DK Nico Lull Schwerin Serge Racine Bouledozer
9 Reiner Lehmhagen CbdB Anton Solic BFR Jürgen Jorg BFR
       
B- Turnier      
Platz      
1 Klaus Kolbe Petanquistan Ralph Schönfeld BCB    Sybille Brengel Boule 36
2 Jean-Francois Mores CbdB Kim Mores CbdB Dominique Tsuropa Royale Cologne
3 Colette Schwarte Boupa Markus Liebenau Gründau Guido Lang Petanquistan
4 Andreas Globig Essen Ruth Globig Essen Cengiz
5 Albert Wendt Richard Wendt Marko Niemann
5 Reinhard Steffen Paderborn Antje Wemhöner-Bartling Bielefeld Hendrik Bartling Bielefeld
5 Stéphane Bernier 1.BCK Helmut Hehn 1.BCK Doris Wendehake PSG Rüsselsheim
5 Gerald Adler Dresden Max Schäfer Flensburg Johannes Knoop
9 Regina Winniewski CBdB Jochen Winniewski CBdB Frennzy Besser Halle
9 Uwe Hermannski Uwe Fließ Sebastian Brockfeld
9 Carlos Borell Bouledozer Bernd Pickert 1.BCK Michael Langenstein 1.BCK
9 Ernst Frey CdbB Doris Stoll CbdB Roman Brendel CbdB
9 Christian Bless Tillmann Gottwald Sebastian Hoffmann
9 Tom Bodenheim 1. BCK Felix Kolbe Petanquistan Jürgen Keller 
9 Sidhartha Siegling Petanquistan Jakob Hamm Petanquistan Ina Geitner Petanquistan
9 Ilona Bendig BC Stadtgarten Darmstadt Guido Hinkes BC Stadtgarten Darmstadt Jochen Jäger BC Stadtgarten Darmstadt
       
C- Turnier      
Platz      
1 Jonas Flüss Lünern Manuel Möller Lünern Holger Patzelt Lünern
2 Philip Tran Phan Giang      Boule Devant Son Tran
3 Günther Stiekel Linke Boule Norbert Schmidt-Bahlke Au fer Werner Matz
4 Isabella Adamiak Lincke Bouler Moritz Naber Lincke Bouler Benjamin Breuer Lincke Bouler
5 Uwe Schmitz MKWU Ludwig Schreiber Friedrichshafen Eugen Stadler MKWU
5 Christof Wagner Polen Norman Weissbecker  Lincke Bouler Elias Cuadra Lincke Bouler
5 Dorothee Stallmann TV Wattenscheid Thomas Stallmann TV Wattenscheid Werner Bauer TV Wattenscheid
5 Josephine Hurtmann  Berlin Oskar Machel-Eberling Berlin Markus Deutges Berlin
9 Carsten Obergfell 1.BCK Walter Faud 1.BCK Herrmann Mayer PSG Friedrichshafen
9 Peter Rosner CbdB Henne Schüler CbdB Hans Ney CbdB
9 Thorsten Beckmann Boule36 Faruk Simsek 1.BCK Maron Mantwill Berlin
9 Markus Domsch Boule36 Christine Bauhofer Boule 36 Jörg Schuh Boule36
9 Meike Sand 1.BCK Claudia Kian Ballaboule Volker Göschen HRC
9 Tina Theil HRC Thomas Franke HRC Juliane Edel Binpark Bergedorf
9 Mathias Schmitz Boule36 Lars Schirmer SKV Muterensingen Simon Zuschlag MKWU
9 Dagmar Creutzberg HBC Andreas Creutzberg HBC Ulli Becker Herxheim

Das 1. Mai Mixte konnte in diesem Jahr 60 Teams begrüßen. Da die Wege nicht mehr gesichert und abgesperrt werden durften, gab es wieder lustige Wanderungen zu den „Terrains libres“. Da aber das Wetter, das Essen und die Getränke gut waren, tat das der guten Laune kaum Abbruch.

Da ich von den Finalisten des A-Turniers noch kein Foto habe, hier die Finalisten B, C und D (Fotos: Nikolaus Rötting)

  

A-Turnier      
1 Laura Schneider Dresden Mahmut Tufan Osterholz Heiko Plötz Dresden
2 Michelle Ehrlichmann Petanquistan Michael Grimm Klaus Kolbe Petanquistan
3 Kim Mores CBdB Jean Francois Mores CBdB Dominique Tsuroupa Royal Cologne
4 Jutta Bachmeier HBC Dadinne Sidlazara HRC Oscar Hedonou HRC
5 Reiner Lehmhagen CBdB Knut Fischer CBdB Brigitte J CBdB
5 Pia S Boule devant Patric Kellerman boule devant Andreas Bohnenberg boule devant
5 Sibylle Brengel Boule 36 Ralph Schönfeld BCB Franz Ziethen Z88
5 Doris Stoll CBdB Ernst Stoll CBdB Dennis Junique CBdB
       
B-Turnier      
1 Erika Delory Z88 Jürgen Glas BCK Emilio Abraldes Z88
2 Birgit Besser Bamboule Frennzy Besser Bamboule Laurent Brizard boule devant
3 Christa Balie Hannover Honore Balie Hannover Thomas Hucke Hannover
4 Thomas Schröder BCB Lutz Petsch BCB Sebastian Junique CBdB
       
C-Turnier      
1 Ella Bahlke au fer Helmut Hehn BCK Petra Mehrmann au fer
2 Ina Geitner Petanquistan Jacob Hamm Petanquistan Felix Kolbe Petanquistan
3 Birgit Pitzius BCK Martin Beikirch BCK Klaus-Peter Tscheliesnig 1.  BC Karlsruhe
4 Carolin Wienrich HRC Rolf Graf BCK Faniry Razafindrazaka BCK
       
D-Turnier      
1 Stefan Sachs Bernd Pickert BCK Isabella Adamiak
2 Eva Schweers Boule 36 Jörg Remers Lincke Bouler Karin Perk

Und so findet ihr das Boulodrome Kreuzberg

U-Bahn:

Hermannplatz, Schönleinstr. und Görlitzer Bahnhof.

 

Bus:

M29 Haltestelle Ohlauer Str.


Login


1. BCK bei facebook
Impressum
Datenschutz